• Thomas Schnitzler

Test: LP-E6 Kamera Akkus und Ladegeräte

Aktualisiert: 31. Aug 2018



Kleiner Test von Kamera Akkus (LP-E6)

Mit einem Akku kommt man nicht lange aus und so stellt sich schnell die Frage nach einer zweiten, dritten oder vierten Ersatzbatterie für die Kamera. Die Original Akkus der Hersteller sind qualitativ hochwertig (zumindest kann ich dies von den Canon LP-E6 Akkus behaupten), aber sie sind gleichzeitig auch sehr teuer. Da drängt sich die Frage auf, kann man hier nicht viel Geld sparen wenn man einfach Akkus von Drittanbietern kauft? Sind diese viel schlechter als die Originalware? Oder eventuell sogar besser?

Ich habe LP-E6 Akkus unterschiedlicher Hersteller im Einsatz, aber ich habe in der Vergangenheit nie darauf geachtet, wie viele Fotos ich jetzt genau mit welchem Akku machen konnte. Allerdings hatte ich schon den Eindruck, dass die Baxxtar Akkus schneller leer waren als der Canon Akku. Ein weiteres Problem der Baxxtar LP-E6 Akkus ist die ungenaue Anzeige der Restladung in der Kamera, ruft man diesen Menüpunkt mehrmals hintereinander auf, bekommt man sehr oft unterschiedliche Werte angezeigt, man kann sich also über die Restladung nie sicher sein. Hier liegt wohl ein Problem mit dem Infochip im Akku vor. Bevor ich also nun weitere LP-E6 Akkus kaufe, wollte ich mal mit einem vereinfachten Test prüfen, welcher Akku den der sinnvollste wäre. Um jetzt nicht tausende von Fotos machen zu müssen bis die Akkus alle leer sind, habe ich einfach Videos mit der Kamera aufgezeichnet und die mögliche Aufnahmedauer gemessen.


Hier die Ergebnisse der im Test eingesetzten LP-E6 Akkus

Als Kamera wurde eine Canon EOS 5D Mark IV verwendet (FHD Video, 30fps). Der Test wurde bei ca. 20°C durchgeführt und mit dem Canon und dem Minadax Akku bei 0°C wiederholt.


Original Akku Canon LP-E6N Preis: 75,00 EUR

Kapazität: 1865 mAh (*)

Alter zum Zeitpunkt des Tests: 7 Monate

Maximal mögliche Videolänge bei 20°C: 150 Minuten

Maximal mögliche Videolänge bei   0°C: 135 Minuten


Minadax Qualitätsakku LP-E6 Preis: 24,90 EUR

Kapazität: 1900 mAh (*)

Alter zum Zeitpunkt des Tests: 2 Monate

Maximal mögliche Videolänge bei 20°C: 170 Minuten

Maximal mögliche Videolänge bei   0°C: 150 Minuten


Bundlestar Baxxtar Pro-Energy LP-E6

Preis: 27,90 EUR Kapazität: 2040 mAh (*)

Alter zum Zeitpunkt des Tests: 7 Monate

Maximal mögliche Videolänge bei 20°C: 95 Minuten


Blumax Akku LP-E6 Preis: 11,90 EUR

Kapazität: 1400 mAh (*)

Alter zum Zeitpunkt des Tests: 25 Monate

Maximal mögliche Videolänge bei 20°C: 90 Minuten

(*) Die angegebene Kapazität ist die Herstellerangabe.



Fazit des Akku Tests

Sieger meines kleinen Tests ist eindeutig der LP-E6 Akku von Minadax Er hält am längsten durch und ist deutlich preiswerter als der Original Akku von Canon. Für den Preis eines Canon Akkus bekommt man immerhin 3 Akkus von Minadax! Offen bleibt natürlich die Frage der Langzeitstabilität, ich werde den Test in ein oder zwei Jahren wiederholen und überprüfen, ob der Akku vielleicht schneller altert und so doch hinter den Original Akku zurückfällt. Die LP-E6 Akkus von Baxxtar haben laut Hersteller die höchste Kapazität der hier getesteten Kandidaten, leider halten sie jedoch erheblich kürzer durch als die anderen Akkus. Wenn man das Alter des Blumax Akkus berücksichtigt und die von vornherein niedrigere Kapazität, erzielt er immer noch ein ganz gutes Ergebnis. 

Wenn auch die Baxxtar LP-E6 Akkus enttäuschen, die Ladegeräte dieser Firma sind sehr gut und praktisch, dazu mehr im nächsten Abschnitt.



Alternative Ladegeräte für Kamera Akkus


Der Vorteil der Baxxtar RAZER 600 II Ladegeräte (derzeit nicht erhältlich für LP-E6 Akkus, Alternative: Patona Ladegerät) gegenüber den Originalen, ist die Flexibilität, sie lassen sich an 110-230V, 12V im Auto oder aber auch an einem USB Port (z.B. an einer Powerbank) betreiben und laden die Akkus zuverlässig. Zusätzlich verfügen sie noch über einen USB Port an dem man z.B. ein Smartphone laden kann. Sie funktionieren einwandfrei in Kombination mit original LP-E6 Akkus oder mit Akkus von Drittanbietern. Es gibt sie aber auch mit anderen Ladeschalen, sodass z.B. auch Canon LP-E17 Akkus geladen werden können oder natürlich auch Akkus anderer Kamerahersteller.

Auf meinen Reisen habe ich immer zwei dieser Ladegeräte dabei. Warum zwei? Zum einen aus Redundanz, eins könnte ausfallen und Ersatz zu bekommen ist unter Umständen sehr schwer, zum anderen kann man über Nacht so zwei Akkus gleichzeitig laden.


Mit diesem praktischem externen Akku von Anker (Kapazität von über 13.000 mAh) kann man natürlich problemlos sein Smartphone aufladen, aber in Kombination mit den oben gezeigten Ladegeräten können damit auch Kamera-Akkus geladen werden. Eine sehr gute Alternative, wenn keine Steckdose in der Nähe ist.





Hinweis:

Bei den verwendeten Links handelt es sich um Affiliate Links. Durch einen Kauf über den Link werde ich am Umsatz beteiligt. Dies hat für Dich keine Auswirkungen auf den Preis und dient nur der Finanzierung dieser Webseite. Details sind in der Datenschutzerklärung zu finden.

Connect with me

  • Instagram
  • YouTube
mail_clipart.png

Affiliate

Thomas Schnitzler Naturfotografie